Datenschutz

Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.

Der sorgfältige, gewissenhafte und rechtskonforme Umgang mit Ihren persönlichen Daten und deren Schutz sind uns von hoher Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webseite und unseren Dienstleistungen.

§ 1 Allgemeine Information über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten etc. („Daten“).

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziff. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) ist:
Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.
Liebermann-Villa am Wannsee
Colomierstraße 3, 14109 Berlin
Tel. 030 / 805 85 90 0
E-Mail: info@liebermann-villa.de

Vorstand:
Dr. Johannes Nathan (Vorsitzender)
Christina Feilchenfeldt
Dr. Thomas Lenz
Ludwig von Reiche
Heike Rohde-Siebel
Sabine Schneider

Vereinsregister: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin
Vereinsregisternummer: VR 15759 B

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z. B. E-Mail-Adresse, Name und ggf. Telefonnummer, Inhalt etc.) von uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Fragen beantworten zu können. Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist notwendig, damit wir Ihre Anfrage beantworten können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, weil z. B. Ihre Anfrage beantwortet werden konnte.

(4) Im Rahmen einer Datenverarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter (Visitate GmbH & Co. KG, Darwinstr. 17,10589 Berlin) für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen sind die Erreichbarkeit und korrekte Darstellung unserer Webseite.

(5) Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, werden unsere Webseiten verschlüsselt, SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer). Zudem führen wir physische, technische und administrative Sicherheitsmaßnahmen durch, um Ihre personenbezogenen Daten angemessen vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, Weitergabe und Änderung zu schützen. Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen gehören Firewalls, Datenverschlüsselung, physische Zugangsbeschränkungen für unsere Rechenzentren und Berechtigungskontrollen für den Zugriff auf Daten.

§ 2 Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite, technisch notwendige bzw. essenzielle Cookies

(1) Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.  Unsere berechtigten Interessen folgen aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenverarbeitung. Vorgenannte Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.

(2) Um den Besuch unserer Webseite benutzerfreundlich zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Einsatz von technisch notwendigen Cookies:

a)  Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies
  • Persistente Cookies.

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell in diesem Fall nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen können.

e) Die Dauer der Speicherung können Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers entnehmen.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen folgen aus den eingangs erwähnten Zwecken (Funktionsfähigkeit Webseite, Steigerung Benutzerfreundlichkeit etc.).

§ 3 E-Mail-Werbung mit Anmeldung zum Newsletter (SendInBlue) bzw. Blogbeiträge

(1) Wenn Sie sich zu unserem Newsletter bzw. bei einen unserer Blogs anmelden, informieren wir Sie regelmäßig per E-Mail über interessante Angebote bzw. über neue Blogbeiträge. Die Anmeldung erfolgt freiwillig.

(2) Um Ihnen unseren Newsletter zusenden zu können, nutzen wir die Dienste des Unternehmens Sendinblue GmbH, Köpenicker Straße 126, 10179 Berlin und geben Ihre E-Mail-Adresse an dieses Unternehmen weiter.

(3) Pflichtangabe für den Erhalt des Newsletters bzw. der Blogbeiträge ist Ihre E-Mail-Adresse. Wir verarbeiten Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters bzw. der Blogbeiträge. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

(4) Für die Anmeldung zu unserem Newsletter bzw. der Blogbeiträge verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters bzw. der Blogbeiträge wünschen.

(5) Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters bzw. der Blogbeiträge können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter bzw. den Erhalt der Blogbeiträge damit abbestellen. Die Abmeldung kann entweder durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter bzw. im übersendeten Blogbeitrag oder direkt auf der Anmeldeseite erfolgen.

(6) Nach Abmeldung löschen wir Ihre E-Mail-Adresse, sofern Sie nicht in eine weitere oder andere Nutzung der Adresse eingewilligt haben.

§ 4 Matamo (Webseitenanalyse)

(1) Zum Zweck der Webseitenanalyse werden mit der Software Matomo der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, New Zealand Daten (IP-Adresse, Zeitpunkt des Besuchs, Geräte- und Browser-Informationen sowie Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite) erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die pseudonymisierten Nutzungsprofile werden ohne eine gesondert zu erteilende, ausdrückliche Einwilligung nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Matomo ist in unserem Auftrag für uns tätig. Für Neuseeland hat die Europäische Kommission durch Beschluss ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

(2) Weitere Informationen zur Behandlung Ihrer Daten bei Matomo finden Sie unter https://matomo.org/privacy/.

(3) Die Nutzung des Dienstes von Matamo ist freiwillig. Der Dienst wird nur aktiviert, wenn Sie über den Cookie-Banner Ihre Einwilligung dazu erteilen.

(4) Die Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

(5) Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Matamo durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

§ 5 Mitgliedsantrag

(1) Wenn Sie bei uns Mitglied werden möchten, erheben und verarbeiten wir die folgenden Daten: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail Adresse, Datum der Anmeldung sowie Kontoverbindungsdaten.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO.

(3) Wenn Sie in den Erhalt von Mitgliedspost eingewilligt haben, geben wir Ihre Anschriftdaten an den jeweiligen Postdienstleister weiter.

(4) Wir speichern vorgenannte Daten, solange Sie Mitglied sind. Nach Beendigung der Mitgliedschaft löschen wir Ihre Daten, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

§ 6 Bestellungen im Online-Shop

(1) Wenn Sie in unserem Online-Shop eine Bestellung aufgeben möchten, dann erheben und verarbeiten wir Ihre dort von Ihnen angegebenen Daten (Name, Anschrift, Zahlungsdaten) zu Vertragsabwicklung. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(2) Wenn Sie ein Kundenkonto eröffnen möchten, dann erheben und verarbeiten wir Ihre dort von Ihnen angegebenen Daten (Name, Anschrift, Zahlungsdaten), um Folgebestellungen für Sie zu erleichtern. Die Eröffnung eines Kundenkontos ist freiwillig. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Wir  speichern diese Daten, solange Sie bei uns Kunde sind. Sie können Ihr Kundenkonto jederzeit durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit löschen.

(3) Teilweise bedienen wir uns zur Abwicklung Ihrer Bestellung externer Dienstleister, insbesondere Zahlungsdienstleister. An diese Unternehmen geben wir Ihre Zahlungsdaten zur Zahlungsabwicklung weiter. Bei der Zahlungsabwicklung werden Sie ggf. auf die Webseiten dieser Unternehmen weitergeleitet, deren Datenschutzerklärung in diesem Fall zusätzlich gilt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(4) Zur Vertragserfüllung bei der Lieferung von Waren geben wir Ihre Lieferadresse an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(5) Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Bestelldaten bis zur gesetzlich vorgegebenen Dauer zu speichern. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO. Nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen werden wir Ihre Bestelldaten löschen, sofern Sie nicht in eine weitere Nutzung eingewilligt haben.

§ 7 Ihre Rechte

(1) Sie haben uns gegenüber hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten das Recht:

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Eine zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: 030/13 889-0
Telefax: 030/215-5050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Weitere zuständige Stellen ergeben sich aus Art. 77 Abs. 1 DS-GVO.

(3) Sie dürfen Ihre einmal erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO) jederzeit uns gegenüber widerrufen gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt berührt.

(4) Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

Widerspruchsrecht

a) Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Datenerhebung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Widerspruch hat zur Folge, dass wir diese personengezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b) Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Das Vorliegen einer besonderen Situation, wie bei a), ist somit für einen wirksamen Widerspruch bei Direktwerbung nicht notwendig. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann entweder durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit erfolgen.

Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.,  Juli 2021

Max-Liebermann-Veranstaltungs GmbH

Der sorgfältige, gewissenhafte und rechtskonforme Umgang mit Ihren persönlichen Daten und deren Schutz sind uns von hoher Bedeutung.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Webseite und unseren Dienstleistungen.

§ 1 Allgemeine Information über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten etc. („Daten“).

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Ziff. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung („DS-GVO“) ist:

Max-Liebermann-Veranstaltungs GmbH
vertreten durch die Geschäftsführerin Dr. Lucy Wasensteiner
Colomierstr. 3
14109 Berlin
Telefon: 030 / 805 85 90 22
E-Mail: shop@liebermann-villa.de

Registergericht: Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg,
Registernummer: HRB-Nr. 86584
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 29/407/030 10

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z. B. E-Mail-Adresse, Name und ggf. Telefonnummer, Inhalt etc.) von uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Fragen beantworten zu können. Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist notwendig, damit wir Ihre Anfrage beantworten können. Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, weil z. B. Ihre Anfrage beantwortet werden konnte.

(4) Im Rahmen einer Datenverarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter (Visitate GmbH & Co. KG, Darwinstr. 17,10589 Berlin) für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen sind die Erreichbarkeit und korrekte Darstellung unserer Webseite.

(5) Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, werden unsere Webseiten verschlüsselt, SSL-Verschlüsselung (Secure Socket Layer). Zudem führen wir physische, technische und administrative Sicherheitsmaßnahmen durch, um Ihre personenbezogenen Daten angemessen vor Verlust, Missbrauch, unbefugtem Zugriff, Weitergabe und Änderung zu schützen. Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen gehören Firewalls, Datenverschlüsselung, physische Zugangsbeschränkungen für unsere Rechenzentren und Berechtigungskontrollen für den Zugriff auf Daten.

§ 2 Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite, technisch notwendige bzw. essenzielle Cookies

(1) Bei der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Webseite,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Webseite,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.  Unsere berechtigten Interessen folgen aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenverarbeitung. Vorgenannte Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.

(2) Um den Besuch unserer Webseite benutzerfreundlich zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden.

Einsatz von technisch notwendigen Cookies:

a) Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies
  • Persistente Cookies.

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell in diesem Fall nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen können.

e) Die Dauer der Speicherung können Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers entnehmen.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Unsere berechtigten Interessen folgen aus den eingangs erwähnten Zwecken (Funktionsfähigkeit Webseite, Steigerung Benutzerfreundlichkeit etc.).

§ 3 Matamo (Webseitenanalyse)

(1) Zum Zweck der Webseitenanalyse werden mit der Software Matomo der InnoCraft Ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, New Zealand Daten (IP-Adresse, Zeitpunkt des Besuchs, Geräte- und Browser-Informationen sowie Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Webseite) erhoben und gespeichert, aus denen unter Verwendung von Pseudonymen Nutzungsprofile erstellt werden. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Die pseudonymisierten Nutzungsprofile werden ohne eine gesondert zu erteilende, ausdrückliche Einwilligung nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Matomo ist in unserem Auftrag für uns tätig. Für Neuseeland hat die Europäische Kommission durch Beschluss ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

(2) Weitere Informationen zur Behandlung Ihrer Daten bei Matomo finden Sie unter https://matomo.org/privacy/.

(3) Die Nutzung des Dienstes von Matamo ist freiwillig. Der Dienst wird nur aktiviert, wenn Sie über den Cookie-Banner Ihre Einwilligung dazu erteilen.

(4) Die Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO.

(5) Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Matamo durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

§ 4 Bestellungen im Online-Shop

(1) Wenn Sie in unserem Online-Shop eine Bestellung aufgeben möchten, dann erheben und verarbeiten wir Ihre dort von Ihnen angegebenen Daten (Name, Anschrift, Zahlungsdaten) zu Vertragsabwicklung. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(2) Wenn Sie ein Kundenkonto eröffnen möchten, dann erheben und verarbeiten wir Ihre dort von Ihnen angegebenen Daten (Name, Anschrift, Zahlungsdaten), um Folgebestellungen für Sie zu erleichtern. Die Eröffnung eines Kundenkontos ist freiwillig. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO. Wir  speichern diese Daten, solange Sie bei uns Kunde sind. Sie können Ihr Kundenkonto jederzeit durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit löschen.

(3) Teilweise bedienen wir uns zur Abwicklung Ihrer Bestellung externer Dienstleister, insbesondere Zahlungsdienstleister. An diese Unternehmen geben wir Ihre Zahlungsdaten zur Zahlungsabwicklung weiter. Bei der Zahlungsabwicklung werden Sie ggf. auf die Webseiten dieser Unternehmen weitergeleitet, deren Datenschutzerklärung in diesem Fall zusätzlich gilt. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(4) Zur Vertragserfüllung bei der Lieferung von Waren geben wir Ihre Lieferadresse an das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen weiter, soweit dies zur Lieferung bestellter Waren erforderlich ist. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO.

(5) Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Bestelldaten bis zur gesetzlich vorgegebenen Dauer zu speichern. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO. Nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen werden wir Ihre Bestelldaten löschen, sofern Sie nicht in eine weitere Nutzung eingewilligt haben.

§ 5 Ihre Rechte

(1) Sie haben uns gegenüber hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten das Recht:

  • gemäß Art. 15 DS-GVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DS-GVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DS-GVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und
  • gemäß Art. 20 DS-GVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO), wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Eine zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: 030/13 889-0
Telefax: 030/215-5050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

Weitere zuständige Stellen ergeben sich aus Art. 77 Abs. 1 DS-GVO.

(3) Sie dürfen Ihre einmal erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO) jederzeit uns gegenüber widerrufen gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt berührt.

(4) Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

Widerspruchsrecht

a) Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (Datenerhebung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Widerspruch hat zur Folge, dass wir diese personengezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b) Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie jederzeit das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Das Vorliegen einer besonderen Situation, wie bei a), ist somit für einen wirksamen Widerspruch bei Direktwerbung nicht notwendig. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Der Widerspruch kann entweder durch eine Nachricht an die oben beschriebene Kontaktmöglichkeit erfolgen.

Max-Liebermann-Veranstaltungs GmbH, Juli 2021