KULTURGUTSCHUTZ UND DER UKRAINE-KRIEG

Terrassengespräch mit Dr. Johannes Nathan, Prof. Dr. Kilian Heck und Dr. Olena Balun

Um die in der Ukraine bedrohten Kunstwerke und Kulturgüter vor dem Angriffskrieg Russlands zu schützen, hat das Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine / Ukraine Art Aid Center in Rekordzeit eine große Zahl von Hilfslieferungen in die Ukraine geschickt. Was genau getan wurde und vor welchen Herausforderungen die Involvierten stehen, besprechen Dr. Johannes Nathan (Max Liebermann-Gesellschaft) sowie Prof. Dr. Kilian Heck (Universität Greifswald) und Dr. Olena Balun (Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine) am 28. Juli in der Liebermann-Villa am Wannsee.

Do., 28. Juli 2022
19 Uhr
Eintritt frei

Zur kostenfreien Anmeldung