Blick auf den Birkenweg mit dem Wannseeufer im Hintergrund
© sevens[+]maltry, Potsdam

Malkurse

Die Malerin Sabine Schneider bietet im Sommer 2022 Malkurse im Garten der Liebermann-Villa an. Im Mittelpunkt der Arbeit steht wieder Max Liebermanns Garten. Die Kurse nehmen ihre Inspiration sowohl von der Dauerausstellung mit Werken von Max Liebermann als auch der jeweils aktuellen Sonderausstellung. Beide Ausstellungen können von den Teilnehmer*innen während der Kurse besucht werden. Bildbeispiele aus den unterschiedlichen Präsentationen bieten Anregungen und Orientierung für die eigene künstlerische Arbeit und werden zur Veranschaulichung von gestalterischen Themen der Kurse besprochen.

Termine & Tickets 2022

Malkurs A

Montag, 4., 11., 18. und 25. Juli
11 bis 14 Uhr
75,00 €
Zur Buchung

Malkurs B

Montag, 1., 8., 15. und 22. August
11 bis 14 Uhr
75,00 €
Zur Buchung

Programm 2022 – MALEN IM GARTEN VON MAX LIEBERMANN

VON DER SKIZZE ZUM BILD – Arbeiten mit Stift und Farbe

Im Juli und August wird die Zeichnung als künstlerische Ausdrucksform im Mittelpunkt des Kurses im Garten von Max Liebermann stehen. Anhand der Skizzen und Pastellzeichnungen, die im Museum und in der Sonderausstellung Küste in Sicht! Max Liebermann in Noordwijk zu sehen sind, wird die Möglichkeit geboten, sich mit den verschiedenen Ausdrucksformen der Zeichnung zu beschäftigen. Skizze – Studie – Entwurfszeichnung – Monochrom und in Farbe.

Max Liebermann wählte für viele seiner Motive, auch für seine Arbeiten im Garten seiner Villa am Wannsee bewusst das Pastell als Medium, das ihm mit seiner malerischen und zeichnerischen Qualität lebendige und stimmungsvolle Momentaufnahmen ermöglichte.

„Die Zeichnung ist die erste Niederschrift der künstlerischen Intuition; frei und unbehindert folgt der Stift der Phantasie des Künstlers, unter Weglassung jeden Details nur das Wesentliche andeutend.“ Max Liebermann, Gedanken über die Zeichnung. In: die Zeichnung, Heft 6, Verlag Fritz Heyder, Berlin (1921)

Das Kursangebot richtet sich an interessierte Besucher*innen, die sich zeichnerisch/bildnerisch von den Motiven im Garten von Max Liebermann inspirieren lassen möchten. Die ausgestellten Arbeiten von Max Liebermann im Museum werden besprochen. Mit vorwiegend graphischen Mitteln können die Teilnehmer*innen nachvollziehen, wie der Maler Max Liebermann seine Motive gesehen  und umgesetzt hat. Dabei werden die Unterscheidungen von Skizze – Studie – Entwurfszeichnung thematisiert. Es werden Motivauswahl Liebermanns und seine künstlerischen Übersetzungen untersucht. Eigene bildnerische Interessen der Teilnehmer*innen an der sich bietenden Vielfalt im Garten Liebermanns können frei entwickelt werden.

1. Montag – Kurze Einführung in die geplanten Themenstellungen und

  • Hinweise zur praktischen Arbeit im Freien       ,
  • Das Motiv / Das Interesse / Die Entscheidung
  • Gestalterisches Thema:  Die Kadrierung, das Bildformat
  • Was soll wie ins Bild? Was interessiert?
  • Besprechung der Ergebnisse

2. Montag – Farbe und Farbstimmung

  • Expression, Ausdruckswerte, Stimmung, Farbraum
  • Besprechung der Ergebnisse

3. Montag – Bewegung

  • Bewegte Motive, expressive Ausdrucksform
  • Dynamik in Übersetzung und Komposition
  • Besprechung der Ergebnisse

4. Montag – Licht und Stimmung

  • Licht und Farbe in der plein-air Malerei von Max Liebermann
  • Korrelation von Licht und Farbe, Stimmung und Atmosphäre
  • Besprechung der Ergebnisse

Kurs A und B mit gleichem Programmablauf

Utensilien

Mitzubringen sind (je nach Wahl der Technik und Vorlieben):

  • für das Zeichnen: Zeichenblock DINA 2 oder kleiner, Bleistifte in verschiedenen Stärken, Buntstifte, Radiergummi, Anspitzer
  • für Pastellzeichnen: geeignetes Papier, farbige Kreiden, Fixativ
  • für malerische Techniken: Aquarellblock und Aquarellfarben, Schwämmchen, Wasserglas, Aquarell-Pinsel und/oder breitere Haarpinsel, Lappen/Haushaltspapier
  • möglich sind auch wasservermalbare Stifte und Ölkreiden
  • ein kleiner Hocker (soweit vorhanden), Sonnenhut, Klammern oder Tesakrepp für den Block

Kontakt

Sabine Schneider
info@kunst-sasch.de
www.kunst-sasch.de
Tel.: 0178-524 75 11