In der unteren Hälfte des Schwarzweiß Bildes sind, auf dem Boden einer weiten Landschaft, arbeitende Personen zu sehen. Aus leichten schwarzen Strichen ergibt sich in der oberen Hälfte ein Himmel.
Max Liebermann, Netzflickerinnen, 1894, Radierung, Max-Liebermann-Gesellschaft, Foto: Julia Jungfer

Schwarz-Weiß

Liebermanns Druckgrafik

Neben seinem beeindruckenden malerischen Werk spielt auch die Druckgrafik für Max Liebermann eine wichtige Rolle – über 600 Motive als Radierungen, Lithografien und Holzschnitte sind heute in Museums- und Privatsammlungen auf der ganzen Welt verteilt. Zum 175. Geburtstag des Künstlers gibt die Liebermann-Villa anhand ausgewählter Blätter eine Einführung in seine druckgrafischen Arbeiten. Wie entdeckte Liebermann das Radieren für sich? Wie entstanden seine Lithografien? Und warum legte er so viel Wert auf seine druckgrafischen Blätter?

Ticket buchen

Buchen Sie jetzt Ihr Online-Ticket für Ihren Besuch der Liebermann-Villa. Zum Ticket-Shop